Einladung und worum es geht

greyTs livingroom

*




http://www.jagdwindhund.com/greyTs/tp-images/1uidbild-einladung.jpg


Worum es geht - und worum nicht

Ein Treffpunkt für alle,

die sich für den Renn-Grey

in allen seinen Lebenslagen

interessieren.


Das ist schwierig.
Da gibt es Hindernisse und Stolperfallen,
Fettnäpfchen und Widerstände.
Hier soll Platz sein, die Gräben auszuloten,
Bretter und Brücken darüber zu legen.
Den Kontakt zueinander finden zu können
statt sich abzugrenzen.
Alleine sind wir sowieso.

Weil -
Solange es Hunderennen gibt, werden mehr Rennhunde gezüchtet als für die Rennen taugen.
Das ist unvermeidlich, wenn man sicher gehen möchte, daß ein Tier bei den immensen
Anforderungen (man macht sich ja keinen Begriff!) die Hunderennen nun mal stellen, nicht
überfordert wird.

Aus der Rennindustrie bleiben jedes Jahr nicht nur die, die einfach ungeeignet sind, sondern
natürlich auch verletzte und ältere Tiere oder welche, die schlicht nicht schnell genug sind
übrig.
Das sind fast alles Tiere die noch viele Jahre Leben vor sich haben, das sie als Haustier ohne
Drama leben können wenn sich denn jemand für sie interessiert. Ohne so einen Interessenten
ist es das für viele dann auch gewesen. Der Rennhund ist in den Augen seiner Besitzer,
Züchter und Trainer ein Nutztier wie hierzulande Rinder oder Rennpferde.

Der Pluspunkt des kommerziellen Nutzens ist, daß Geld in die Forschung fließt.
Die Schattenseite, daß wer nicht nutzt nutzlos wird, entbehrlich oder sogar lästig.
The show must go on!

Worum es hier nicht geht:
 
Es geht hier nicht darum laut schreiend nach einem Verbot zu rufen für Hunderennen in
anderen Ländern. Die Menschen dort machen was sie entscheiden und das aufgrund dessen,
was sie denken.
Aber natürlich braucht das auch keiner gut zu heißen. Weder hier noch sonstwo.

Genauso wenig geht es darum an dem Fakt zu zweifeln, daß in Deutschland kommerzielle
Hunderennen verboten sind. Wir haben das (gottlob) so entschieden und ich sehe nach wie
vor keinen vernünftigen Grund, das in Frage zu stellen. Geld kann man hier anders, besser
und sozialverträglicher verdienen. Wir ersparen uns und einem Haufen Hunden damit nicht
grundlos auch all die wenig rühmlichen Nebeneffekte eines Industriezweigs des Glücksspiels.

Aber 
Für das Leben mit dem auf Sprintdistanzen zweit schnellstes Landsäugetier der Welt gibt es
natürlich ein bisschen was zu beachten.
Und genau darum soll es hier gehen:

Das Wissen über Rennhunde ist immens - nur fast alles auf Englisch. Die verschiedenen
Interessengruppen sind sich nicht grün - und so verlieren wir als Besitzer eines ExRacers den
Kontakt zu Züchtern, Trainern und sehr viel Erfahrungsschatz in der Haltung und Versorgung
dieser wirklich traumhaften Hunde.
Der Renn-Grey ist ein Züchterhund, kein Straßenstreuner. Auch wenn er ausrangiert wurde
oder seine Karriere beendet hat. Das will hier mal ganz deutlich gesagt sein.   
Hier soll nun Raum sein um Wissen zu teilen, unterschiedliche Aspekte zu den verschiedenen
Realitäten zusammenzutragen und so, wenn es gut läuft, für manches Problem auch Lösungen
zu entwickeln.

Denn Lösungen fehlen an allen Ecken und Enden wenn es darum geht, den ausrangierten
Tieren ein ganz normales Hundeleben zu ermöglichen.
Keine Frage, daß Wissen oft auch sehr zweifelhafte Realitäten offen legt.
Da braucht es Phantasie und guten Willen, offene Augen und Ohren und - Zeit.

In diesem Sinne freue ich mich auf alle, die sich beteiligen mögen :-)
Ideen sammeln,
diskutieren,
Fragen stellen können und klären.
Hintergrundinformationen beisteuern.
Die Mentalitätsunterschiede verstehen lernen.
Kontakte knüpfen.
Mitfahrgelegenheiten suchen oder bieten.
Lebensgrundlagen hier und dort vergleichen.
Aktuelle Themen miteinander zu besprechen.
und so weiter

Oder
Was macht den Renngrey so einzigartig?
Wie kommen Menschen dazu, diese Spezialisierung zu erschaffen?
Wer macht Profit und auf wessen Kosten?
Wo sind die Grenzen und warum?

Weil hier jeder öffentlich lesen und schreiben kann erwarte ich unmißverständlich, daß sich
hier alle mit NicName ansprechen. Das ergibt sich einfach aus rechtlichen Gründen.
Realnamen haben deshalb hier nichts zu suchen.

Verlinken könnt Ihr wie Ihr es braucht, nur wer als Gast schreibt kann keine Links setzen -
das ist meine Konzession an die Spammer im Netz. Wer zitiert möge bitte den Link zum
Originaltext setzen, keine fremden Texte einfach so hier einstellen etc...  Daß wir uns hier
nicht in einem rechtsfreien Raum bewegen muß ich eigentlich nicht dazu schreiben, oder?
    

In diesem Sinne :-)

greyT / Oval 5

Wir können alle noch so viel dazu lernen, daß es nicht wirklich lohnt zu streiten

Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 27 Abfragen.